Erde-Logo
Platzhalter astrowetter.com
ASTROWETTER - TITELBILDGALERIE
Totale Mondfinsternis vom 3./4. März 2007
Platzhalter


Animation Wetter & Kosmos
Platzhalter
Platzhalter
Platzhalter

Astrowetter Partner

Platzhalter
Surftipp Astrowetter Blog
Platzhalter
Surftipp Astromeeting
Surftipp Eclipse-Reisen
Mofi-Live
Platzhalter
Wissen belebt Horizonte
Google
Web astrowetter.com
Platzhalter
Aktion das Titelbild des Jahres: Senden auch Sie Ihre schönsten Bilder zu den Themen "Wetter" und/oder "Kosmos" ein
Platzhalter
Mondfinsternis über dem Trentino


Die totale Mondfinsternis vom 03. zum 04.03.07 - © by Stefan Seip, Stuttgart - www.astromeeting.de
Bilddaten:  Pannone (Trentin), Italien, 3.3.2007, 23:15 UT, Canon EOS DSLR, ISO 800, 600mm Brennweite, F/5.6.
Mond: t=2 Sek., Sterne: t=60 Sek. Während der Belichtungszeit wurde die Kamera der Himmelsdrehung nachgeführt

Dieses stimmungsvolle Foto zeigt den kupferroten Mond während der totalen Phase der Mondfinsternis vom 3. zum 4. März 2007, aufgenommen am Himmel über dem Trentin in Norditalien. Während der Mond komplett in den Erdschatten eingetaucht ist, hat man die seltene Gelegenheit, den Vollmond im Umfeld der Sterne zu sehen. Ohne Finsternis überstrahlt er die Sterne. Bei der Finsternis vom 3./4. März 2007 gelang das sehr gut, denn der Mond wurde stark verdunkelt. Wie dunkel der Mond während der Totalität wird, hängt davon ab, wie tief er in den Kernschatten der Erde eintaucht und welchen Zustand die Erdatmosphäre zu diesem Zeitpunkt hat, denn sie lenkt noch ein paar (rötliche) Sonnenstrahlen auf den Erdtrabanten

Seit Menschengedenken zieht ein solches Naturphänomen die Beobachter in seinen Bann. Unsere Vorfahren glaubten sogar, dass ein kosmischer Drache unseren Mond verschlingen wolle und versuchten mit viel Geräusch und Radau das Ungeheuer zu vertreiben (was ihnen auch jedes mal gelang). Noch heute nennen Astronomen die Regionen an denen sich Finsternisse ereignen können die "Drachenpunkte".

Zu einer Mondfinsternis müssen nämlich zwei Bedingungen erfüllt sein: zum ersten muss sich der Mond exakt gegenüber der Sonne befinden - was eigentlich bei jedem Vollmond der Fall ist – und zum anderen muss er sich nahe der "Drachenpunkte" befinden. Infolge seiner Bahnneigung bewegt sich unser Begleiter zur Vollmondzeit zumeist ober- oder unterhalb des Kernschattens und es kommt zu keiner Finsternis. Nur wenn sich der Vollmond an den Schnittpunkten – also den Drachenpunkten – seiner Bahn befindet, ereignet sich eine Finsternis.

Bei der aktuellen Finsternis stand der Mond recht nahe an den Bahnschnittpunkten und konnte somit sehr tief in den Kernschatten der Erde eindringen. Ein astronomischer Laie wird vielleicht erwarten, dass der Mond während einer Finsternis völlig unsichtbar ist. Dies ist jedoch nicht der Fall, da immer etwas Sonnenlicht in der Erdatmosphäre (wie bei einer Linse) gebrochen und umgelenkt wird und somit den Mond erreichen kann. Weil langwelliges rotes Licht stärker als das kurzwellige blaue Licht abgelenkt wird, erscheint der Mond in einem mehr oder weniger hellen rötlichen Licht [siehe Foto], was auch den Reiz der Beobachtung ausmacht.

Wie dunkel oder wie hell – die Palette reicht von einer sehr dunklen Finsternis, wobei die Mondscheibe grau schwarz erscheint und in der Mitte der Finsternis kaum zu sehen ist, bis zu einer kupferrot, hellen Finsternis, wobei der Mond oft mit einem bläulichen Saum erscheint – hängt vom Verschmutzungszustand unserer Atmosphäre ab. Nach starken Vulkanausbrüchen und wenn die Luft infolge unserer Zivilisation stark mit Staub- und Rußpartikeln angereichert ist, kommt es zu dunklen Finsternissen.


Atmosphärische Reise durch unsere Titelbildgalerie

hier können Sie noch einmal die aktuellen sowie frühere Titelbilder der Astrowetter-Startseite mit ausführlichen Bilderklärungen in mußevoller Betrachtung genießen. Bitte beachten sie unbedingt, dass sämtliche Bilder copyrechtlich geschützt sind und ohne die ausdrückliche Genehmigung der Rechteinhaber weder vervielfältigt, noch übertragen oder anderweitig verwendet werden dürfen.


Zur animierten Titelbild-Galerie

Das aktuelle Titelbild: Mondfinsternis über dem Trentino


Astrowetter-Titelbilder von 2008:

Aufnahme 02/2008: Mondfinsternis über dem Trentino von Stefan Seip, Stuttgart
Aufnahme 02/2008: Flugzeug vor dem Vollmond von Stephan Heinsius, Dreieich

Astrowetter-Titelbilder von 2007:

Aufnahme 10/2007: Komet im Lichtrausch von Stefan Seip, Stuttgart
Aufnahme 03/2007: Mondtransit im Weltraum von STEREO Projekt, NASA
Aufnahme 03/2007: Mondfinsternis 2007 von Stefan Seip, Stuttgart
Aufnahme 03/2007: Mondfinsternis 2003 von Stefan Seip, Stuttgart

Astrowetter-Titelbilder von 2006:

Aufnahme 12/2006: Sternschnuppenregen von Juan Carlos Casado, Spanien
Aufnahme 12/2006: Im Zauber des Polarlichts von Stan Richards, Wisconsin
Aufnahme 12/2006: Eta Carinae - Stern vor der Apokalypse von NASA/JPL
Aufnahme 10/2006: Im Schatten des Saturn von NASA/JPL
Aufnahme 09/2006: Mondfinsternis über Bayern von Stefan Seip, Stuttgart
Aufnahme 06/2006: Kosmische Animationen von Thad V'Soske, USA
Aufnahme 05/2006: Kometenfragment und Ringnebel von Stefan Seip, Stuttgart
Aufnahme 03/2006: SoFi über der Türkei von Stefan Seip, Stuttgart
Aufnahme 03/2006: Der große Schnee von Walter Stieglmair, München
Aufnahme 02/2006: Das La-Silla-Teleskop unter der Milchstraße von Stefan Seip, Stuttgart
Aufnahme 02/2006: Sternennebel NGC 2671 von Stefan Seip, Stuttgart

Frühere Astrowetter-Titelbilder:

Aufnahme 12/2005: Aureole um Mond mit Mars von Stefan Seip, Stuttgart
Aufnahme 12/2005: Schneenacht im Erzgebirge von Ines Mondon, Neuhaus
Aufnahme 12/2005: Auf vielfachen Wunsch nochmal Der große Orionnebel von Stefan Seip, Stuttgart
Aufnahme 10/2005: Herbst in den Schweizer Alpen von Fabienne Muriset, Bern
Aufnahme 10/2005: Sonnenfinsternis 03. Oktober 2005 von Stefan Seip, Stuttgart
Aufnahme 08/2004: Der Andromedanebel von Stefan Seip, Stuttgart
Aufnahme 08/2005: Perseiden unter der Milchstraße von Stefan Seip, Stuttgart
Aufnahme 07/2005: Nachtgewitter unter den Sternen von Matthias Habel, Bonn
Aufnahme 06/2004: Leuchtende Nachtwolken von Heino Strunk, Wedemark
Aufnahme 04/2005: Perlschnursterne über der Sternwarte von Stefan Seip, Stuttgart
Aufnahme 12/2004: Der Pferdekopfnebel im Orion von Stefan Seip, Stuttgart
Aufnahme 09/2004: Der große Orionnebel von Stefan Seip, Stuttgart

Astrowetterauftakt : Der Planet Saturn von NASA/JPL


Jeden Monat eine neue Titelbild-Kombination - Entscheiden Sie mit!

Haben auch Sie ein außergewöhnlich schönes, atmosphärisches Foto zum Thema "Wetter und Kosmos", das Sie als "Astrowetter-Titelbild" vorschlagen möchten? Senden Sie es ein! Über Ihre Bild-Einsendung mit Angaben zu Aufnahmeort und Entstehungsdatum würden wir uns sehr freuen,

Ihr Astrowetter-Team


| zurück zur Startseite | zum Seitenanfang |

  |  © 2001 - 2017 astrowetter - Juergen Vollmer, Marburg  |  Mail  |  Disclaimer  |  Impressum  |  

logo astrowetter.com
www.hyaden.de - Raumfahrt und Astronomie für Kinder Platzhalter astronomie.de - das Portal für Sternfreunde im Internet Platzhalter Hubble - Bilder des Weltraumteleskops
seti.de - gemeinsame Suche nach Signalen aus dem All